Informationen für Anwohner:innen zu den geplanten Baumaßnahmen

Drei-Religionen-Kita-Haus, Lern- und Begegnungsort für das Zusammenleben von Religionen und Kulturen

Hier haben wir die wichtigsten Informationen für Anwohner:innen zu den geplanten Baumaßnahmen auf einen Blick zusammengestellt:

Auch uns ist der gute Informationsaustausch mit allen Anwohner:innen ein wichtiges Anliegen. Unser Ziel ist es, dass das Drei-Religionen-Kita-Haus eine Bereicherung wird – nicht nur für Familien mit Kindern im Kitaalter, sondern für alle Menschen im Comenius-Kiez und darüber hinaus.

Nehmen Sie bei Fragen und Anmerkungen gern jederzeit mit uns Kontakt auf! Sie erreichen uns am besten unter kommunikation@dreireligionenkitahaus.de.

Wir befinden uns in einem Planungsprozess, der fortlaufend neue Sachstände mit sich bringt. Deshalb müssen wir um Ihr Verständnis bitten, dass wir manche Fragen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht beantworten können. Die Absprachen mit Ämtern, Eigentümer:innen und Fachplaner:innen sind zur Zeit in vollem Gange.

Ausführliche Informationen zum geplanten Gebäude finden Sie hier auf unsere Website unter https://dreireligionenkitahaus.de/bau-konzept/

Unter „Fragen und Antworten“ haben wir auch Informationen zum Bau eingestellt, die regelmäßig aktualisiert und erweitert werden.

Auf folgende Punkte möchten wir besonders hinweisen:

  • Das Kita-Gebäude wird auf einem eigenen Grundstück unter Berücksichtigung der erforderlichen Abstandsflächen gemäß BauOBln errichtet. Dementsprechend wird zu Gebäuden auf demselben Grundstück sowie zu den Nachbargebäuden ausreichend Abstand eingehalten, um mögliche Beeinträchtigungen durch Verschattung auf ein Minimum zu reduzieren. Die Wohngebäude in der Wedekindstraße sind durch Lage und Ausrichtung des Gebäudes nicht von Verschattung betroffen.
  • Wir sind bereits in engem Austausch mit dem Umwelt- und Naturschutzamt von Friedrichhain-Kreuzberg über den Baumbestand und den Schutz der auf dem Grundstück beheimateten Tierarten. Die behördlichen, gesetzlichen Vorgaben sind selbstverständlich für uns bindend.
  • Ebenfalls laufen Absprachen mit den Eigentümer:innen der angrenzenden Grundstück über die Einrichtung einer Baustellenzufahrt, die die Interessen aller beteiligten Anwohner:innen und Nachbarn berücksichtigt.
  • Wir haben unser Vorhaben in einem Informationsabend am 24. Januar 2022 für Anwohner:innen vorgestellt. Im Anschluss an diese Information gab es eine Presseinformation, die Ende Januar/Anfang Februar 2022 eine umfangreiche Medienresonanz in Berlin fand.
  • Unsere Bauvoranfrage von 2019 wurden positiv beschieden. Wir befinden uns im allgemeinen Wohngebiet. Hier sind unter anderem Anlagen für kirchliche, kulturelle, gesundheitliche, soziale und sportliche Zwecke zulässig. Eine Kindertagesstätte als soziale Einrichtung wird hierzu gezählt. Unser Vorhaben ist planungsrechtlich zulässig und fügt sich in die Umgebung ein.

Die nächste umfassende Projektvorstellung für Anwohner:innen mit Beteiligten aus dem Team des Drei-Religionen-Kita-Hauses, der Gemeinde St. Markus und dem beauftragten Architekturbüro findet am 2. November 2022, um 18.30 Uhr statt. Ob in Präsenz oder digital wird an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.